Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nix Fitti

Donnerstag, Oktober 01, 2020

Der Morgen begann kalt und neblig, deswegen begann ich den Tag, nachdem sich der beste Allgäuer in nahezu Winterklamotten auf den Weg gemacht hatte, mit Lernen. Das war sehr erfreulich.

Am späten Vormittag sammelte ich mein Fitti-Zeug zusammen und radelte zum Studio, um eine Runde zu laufen. Die fest verschlossene Tür stoppte mich gründlich. Meine Karte funktionierte nicht. Das allerdings war korrekt, stellte ich fest, nachdem ich durchs Fenster ins dunkle Studio gespäht hatte und dann erst den Zettel an der Tür sah. Schrecklich Sorry, aber das Studio bekommt nicht nur neue Geräte unten, sondern auch einen neuen Boden, diese Woche ist zu. Tja.

Ich radelte heim und machte mir erst mal was zu Essen. Ich hatte vorher schon Hunger gehabt und Nicht-Trainieren macht anscheinend noch mehr Hunger wie Trainieren.

Draußen war schönes Wetter und wenn ich den Tag nicht ums Laufen herum geplant hätte, hätte ich vielleicht was Nettes gemacht. So hätte ich aber bestenfalls noch zum Fernsehturm gehen können, weil ich am Nachmittag den nächsten Physio-Termin hatte. Na egal, Weiterlernen, ich bin ja eh faul ;-)

In der Physio testete der S. meine Beinmuskeln mit verschiedenen Aufgaben und es stellte sich ganz klar heraus, dass vor allem die Beinrückseite im rechten Bein arg unterentwickelt ist. Der S. geht jetzt 2 Wochen auf Fortbildung und schaffte mir für die Zeit 2 verschiedene Übungen an, auszuführen 3 Mal die Woche, je 3 Sätze a 10 Mal, erst mal reduziert, dann schwerer. Jo, sollte ich hinkriegen. Tipps für die Maschinen im Fitti bekam ich auch.

Alles in Allem ist er sehr zufrieden mit meinen Muckis, was ich erstaunlich finde, denn ich bin noch nicht sehr zufrieden. Er ist auch zufrieden mit der Beweglichkeit und so und da bin ich bei ihm, das ist inzwischen großartig. Bei der Streckung habe ich problemlos 100% und kann inzwischen auf dem operierten Bein genauso entspannt stehen wie auf den anderen. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann das das letzte Mal ging. Bei der Beugung geht glaube ich noch was, da übe ich immer noch ein wenig rum, aber auch das ist weit über dem, was vor der OP noch möglich war.

Ich warte jetzt auf Winter. Also nicht direkt und sofort, so ein bisserl Herbstwärme wäre schon noch fein. Aber wenn ich dann mit ein bisserl Übung wieder fast ohne Nachdenken in egal welchen Schnee reinfahren kann, dann bin ich zufrieden :-) Vorher üben wir aber noch ordentlich weglos, denn da fehlt ja auch noch was.

Zum S. muss ich hier noch 2 Links reinpacken, weil ich grad etwas (also eigentlich: sehr) beeindruckt bin. Ich wusste ja, dass er gern radelt, da sprachen wir schon öfter drüber, aber ‘gern’ gibt das vielleicht nicht ganz akkurat wieder. Der Mann ist einmal längs Amerika geradelt und einmal quer über Eurasien und zurück. Wow!

Von engel am 01.10.2020 23:00 • diary

Ach! Ich hatte schon mal das Vergnügen, mit Deinem Physiotherapeuten (und ein paar anderen) auf Skitour zu sein. Das Allgäu ist klein :-)

[1] Von Sabine am 03.10.2020 09:24

Ja, so siehts aus!
Wird echt Zeit dass ich dauerhaft zurück komme :-)

[2] Von engel am 03.10.2020 12:15

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!