Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Wies’n

Donnerstag, September 27, 2012

Gestern.

Auf der Anfahrt (Bike) ab der Hackerbrücke schon amüsiert die gefühlt mindestens gedoppelte Menge an Wiesn-Uniformen betrachtet. Die Herren haben es es augenscheinlich leichter, Lederhose und kariertes Hemd, da kann man nicht viel kaputt machen. Bei Dirndln kann jedoch Form, Schnitt, Farbe und Trägerin äusserst unglücklich kombiniert werden. Aber auch ganz grossartig.

An der Theresienwiese hab ich mich erst mal selbst verwirrt, weil der U5-Eingang doch ganz woanders ist, als ich dachte. Hab dann mit leichter Verspätung doch noch hin gefunden. Das Rad hatte ich an einen Zaun hinter dem Hippodrom gekettet und unversehrt auch dort wieder gefunden. Sehr schön :-)

Wir haben eine Runde durch die Fahrgeschäfte und Ess-Stände gedreht, viel geguckt, viel geredet, sind FreeFall, Höllenblitz und Geisterbahn gefahren und haben am Ende ein Hendl gegessen. Und ich habe natürlich Nüsse gekauft.

Am Freefall musste ich feststellen, dass ich an meiner in Las Vegas noch mit Inbrunst verkündeteten Einstellung: “I believe in technology!” doch wieder ein bisserl arbeiten muss. Ich sass da schon mal entspannter rum. War aber trotzdem lustig und der Blick von da oben ist prima ;-)
Geisterbahn bin ich schon ewig nicht mehr gefahren und das war richtig nett, handgestrickte Geister und Menschen-gemachte Schreck-Momente eingeschlossen.

Von engel am 27.09.2012 20:07 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!