Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Yesss!

Freitag, Mai 21, 2021

Ausnahmsweise mal ein Freitags-Eintrag, denn das möchte ich doch Termin-genau festhalten: In der Früh rief der CTO meines zukünftigen Arbeitgebers an und sagte mir die Stelle zu :-) Yay! Mitte Juni fange ich an.

Nächste Woche kommt der Arbeitsvertrag und wenn da nicht was wirklich Fürchterliches drin steht (wovon ich natürlich nicht ausgehe), unterschreibe ich den und schicke ihn zurück und dann ist der Job wirklich meiner :-)

Ich beschäftige mich ja schon seit ein paar Tagen mit Themen, die zum (bislang potenziellen, nun aber tatsächlich) neuen Job passen und das wird alles immer spannender. Wie immer halt, wenn man sich mit was beschäftigt :-)

Danach war ich aber erst mal durch den Wind und konnte mich nicht mehr konzentrieren. Ich erledigte erst mal den Einkauf fürs lange Wochenende und organisierte nebenher schon mal im Kopf all das Zeug, das ich jetzt bis Mitte Juni (oder wenigstens bis Ende Juni) organisiert bekommen muss.

Wohnung, Strom, Wasser, Telefon, Internet kündigen, Ärzte wechseln (also so richtig mit Datenübernahme, das ist mir schon wichtig), Lagerplatz für Bücher und Möbel finden, usw. Haufenweise Zeug halt. Und natürlich: Ausräumen! Ich sortierte im Kopf schon mal die halbe Münchner Wohnung aus.

Und nebenher dachte ich natürlich auch über den neuen Job nach. Spannend das alles :-)

Und das will ich auch zum Nachlesen festhalten: Am frühen Nachmittag hatten der beste Allgäuer und ich ein Date, mit dem wir uns beide geistig schon die ganze Woche beschäftigt hatten. Aber das war nix, Neustart.

Danach hatte ich dann endlich genügend Hirnkapazität übrig, um die paar unspektakulären Touren des Urlaubs von vor zwei Wochen aufzuschreiben. Diese Berichterei ist zwar manchmal ein wenig nervig, aber wenn ich es dann gemacht habe und vor allem wenn ich dann mal wieder nachschaue und nachlese, dann freue ich mich doch jedes Mal dran.

Und auch: Schwesterle adoptiert ‘Luzi’ (vermutlich, über den Namen wird noch diskutiert), ein armes Straßen-Hundi, die auf dem Bild unendlich traurig aussieht. Aber wenn sie bei Schwesterle ist, dann wird es ihr gut gehen!

Von engel am 21.05.2021 23:00 • diary

:-))) Ich gratuliere zum neuen Job und wünsche einen guten endgültigen Umzug ins Allgäu!

[1] Von Sabine am 25.05.2021 11:31

Danke :-)
Wird sicherlich stressig in nächster Zeit, aber dann!

[2] Von engel am 25.05.2021 13:21
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!