Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Anstrengend

Sonntag, Oktober 24, 2021

Freitag hatten wir einen der Schwäger eingeladen, um dem einen der überflüssigen Stühle aus dem Dachboden andrehen zu können und hatten die Einladung mit dem Versprechen ‘Es gibt Zwiebelkuchen!’ versüßt. Naja, ganz so war es natürlich nicht. Wir hatten gefragt, ob er Interesse habe (Ja.) und hatten dann direkt eine Essenseinladung aus dem Besichtigungstermin gemacht. Das war insgesamt ein wenig anstrengend wegen Kochen und Aufräumen und Transport und Allem. Aber es war auch sehr nett und der Schwager war ausgesprochen erfreut über alles (OK, die letzte Bier-Spezialität hatte ihn, glaube ich, nicht überzeugt.).

Samstag war dann MV in einem versteckten Winkel auf der Alb, wo ich sehr froh war, ein Navi im Auto haben, denn neben den 500 Winzstraßen und Abbiegungen hatte es da auch einen Haufen Sperrungen, bei denen das Navi auch hilfreich war. Dass es mich auf dem Hinweg quer durch Ulm schickte, war allerdings dämlich, auf dem Rückweg ignorierte ich die Abbiegung und fuhr auf der Autobahn außen herum. Die MV verlief gut, die hybride Technik funktionierte meistens und kam gut an. Die Leute treffen und ratschen war natürlich auch nett, aber abends nach der Heimfahrt war ich ganz schön platt. Der beste Allgäuer hatte den Tag für eine Tour genutzt und sich dabei 2 Blasen an den beiden Fersen eingefangen. Mit Schuhen, von denen er eigentlich gedacht hatte, sie schon eingelaufen zu haben.

Passend dazu hatten wir uns dann für Sonntag einen Berg ausgesucht, dessen Hauptkriterien ‘sonnig’ und ‘einsam’ wunderbar passten (‘tolle Aussicht’ gab es auch), der aber brutal steil und teilweise echt anspruchsvoll zu gehen war. Ideal für Fersenblasen und Kaputtigkeit ;-) Der Berg war super. Es war so sonnig und warm, dass wir nach dem Start im Schatten bei -2 Grad, bald in T-Shirt und kurzen Hosen aufsteigen konnten. Und es hatte so wenig Wind, dass wir das die ganze Zeit beibehalten konnten und oben sogar total gemütlich rumliegen konnten :-) Der Abstieg war dann echt anspruchsvoll für mein Knie und ich war fix und alle am Ende, aber von allgemeinem ‘Alles-Weh’ abgesehen ging es mir prima. Yay!

Von engel am 24.10.2021 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!