Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Blödknie

Dienstag, Oktober 29, 2019

Ich schlief so schlecht wie schon lang nicht mehr. Gefühlt wachte ich jede Stunde einmal auf, weil das Bein jammerte. Ich war echt froh als der Wecker klingelte. Beim Aufstehen humpelte ich erst mal fast wie in der Reha. Ich frühstückte ordentlich und nahm dann doch ein Ibu. Eines für den ganzen Tag, hoffte ich.

Es regnete beim Radeln und zwar mehr als ich gedachte hatte. Als ich nach den 45 Minuten im Büro ankam, war ich ziemlich feucht und freute mich an den trockenen Ersatz-Klamotten. Auf den Platz vom Ex-Werkstudenten zu wechseln, wo ein Schrank steht, war eine Super-Idee!

Bezüglich des Hardware-Abbaus in Augsburg stellte ich kurzzeitig ein ziemliches Durcheinander an, als ich morgens mitteilte, dass ich aller Wahrscheinlichkeit nach doch nicht mitmachen könne, weil es meinem Knie nicht gut geht und sich heraus stellte das das Zimmer nicht kündbar ist (naja, doch, gegen 80% des Preises). Im Lauf des Tages renkte sich das dann wieder ein und es sieht so aus, als fände sich an anderer Abnehmer.

Dem Knie ging es den Tag über in Ruhe prima (warum es dann nachts blöd tut, ist unverständlich), auch in gestrecktem oder sehr gebeugtem Zustand, beim Laufen und Draufstehen aber schlecht. Natürlich bin ich selbst schuld, weil ich es überfordert habe, aber ich finde trotzdem: das hätte es nicht gebraucht!

Bei der Therapie war die C. krank und wurde von der K. vertreten. Der musste ich natürlich erst mal einiges noch erklären, dann arbeitete sie sich an meinen Muskeln und etwas Streckung ab. Das war ausnehmend schmerzhaft, aber in den Muskeln und nicht im Knie selber. Das steckte auch die Streckung zwischendurch mit nur leisem Ziehen weg. Ich bin momentan unsicher, was ich davon halten soll :-(

Am späten Nachmittag sah ich Joker im Cinema. Der Film ist für einen Super-Helden-, bzw. Super-Villain-Film erstaunlich schwere Kost und auch wenn man nie richtig mitbekommt, warum Arthur Fleck so kaputt ist, wie er halt ist, ist er total kaputt und man hat immer wieder Mitleid oder wünscht sich, dem armen Mann würde endlich geholfen. Wie dann aus dem kaputten Arthur dann irgendwann der fiese Joker werden soll, habe ich aber nicht verstanden. Egal, der Film ist gut und allüberall wird Joaquin Phoenix dafür ein Oskar angetragen. Schaumermal.

Daheim war es inzwischen wärmer und ich konnte den Abend gemütlich mit Internet-Nachlesen beschließen. Weil es so schön gewesen war, ging ich wieder mit Wärmekissen schlafen :-)

Von engel am 29.10.2019 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!