Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Kontaktprobleme

Mittwoch, Oktober 30, 2019

Noch eine schlechte Nacht mit häufigem Aufwachen und argem Gehumpel in der Früh. Ich frühstückte wieder ordentlich, und nahm dann ein Ibu. Noch immer eines für den Tag.

Ich kam trocken ins Büro und lernte dort mit dem neuen Lernsystem, zu dem ich einen Zugang bekommen hatte (bislang besser als das firmeneigene), neues Zeug. Webmasterei-Dinge, die sich bisher sehr interessant anlassen und bei denen ich viele Anwendungen für obadoba und die SAN sehe - wenn ich die Zeit (also die Lust) finde, irgendwas umzusetzen, heisst das.

Den Vormittag über checkte ich immer wieder meine Mails, weil ich am Dienstag Nachmittag wegen Knie Klettern abgesagt hatte. Aber vom R. kam keine Antwort. Ich schickte eine SMS und versuchte später auf dem Handy anzurufen und eine Ferstnetznummer rauszukriegen, alles vergeblich. Analoge Menschen sind echt schwierig (Wie hat das früher nur alles geklappt?). Es würde wohl darauf rauslaufen, dass der R. allein vor der Kletterhalle auflaufen würde. Ich hatte ein sehr schlechtes Gewissen.

Am Nachmittag kam erfreulicherweise die Mitteilung der Renault-Werkstatt, dass das letzte fehlende Ersatzteil für den Clio endlich da sei. Wir machten einen Termin für nächste Woche aus, dann ist mein Auto wieder vollständig.

Am späten Nachmittag sah ich dann Terminator: Dark Fate im Cinema. Das ist wie erwartet wilde Action ohne eine besonders einfallsreiche Story, aber ich habe mich dennoch prächtig amüsiert. Ganz besonders hat mich wieder Linda Hamilton gefreut, die da wieder eine echte Badass-Lady spielt. Und natürlich Herr Schwarzenegger, der ja (inzwischen?) überhaupt kein Problem damit hat, sich selbst zu parodieren. Das war schon nett :-)

Der Heimweg war recht kühl (3 Grad oder so) und ich kam mit kalten Füßen daheim an. Zeit, die Schuhspitzensocken wieder einzustecken!

Passend zu Hamilton und Schwarzenegger hab ich heute ein Video, das mich sehr amüsiert hat :-)

Von engel am 30.10.2019 23:00 • diary

vielleicht war die überaus anstrengende Wanderung für das Blödknie wirklich zu viel….
Das kann ja kaum ein gesundes Knie vertragen.
Ich würde mal auf Fahrradfahren umsteigen, macht auch Spass, und schont das Knie,  es wird sich bedanken …
So ging es jedenfalls meinem Knie, ich habe mir noch ein E Bike gekauft, damit ich die Belastungen möglichst gering halte, die Aktivitäten, - man tritt genau so viel wie mit dem Normalrad -  aber sind wichtig, nur schonender….
Ich fahre jeden Tag 1- 2 Stunden und das Knie hat sich gefreut und darauf eingestellt,  vielleicht geht es dann bei dir ja auch demnächst OHNE IBO.
VG Jürgen

[1] Von Jürgen am 04.11.2019 18:58

Ich würde sagen, Jürgen, Du liest noch nicht lang mit :-)
Willkommen, erst mal!

Radeln tu ich seit dem ersten Tag an dem ich aus der Reha raus gekommen bin. Im Normalfall täglich knapp 30 Kilometer und in den Bergen inzwischen auch wieder steil. Radeln ist einfach nur super :-)
Auf ein E-Bike werde ich aber erst umsteigen, wenn ich die Kondition und die Kraft nicht mehr habe :-)

Ja, die eine Wanderung (nicht grad überaus anstrengend, aber halt länger als die anderen) war zu viel, zumal die Kraft bisher ja nicht mal annähernd auf dem richtigen Level ist. Leider merkt man das - wie vorher auch - halt immer erst hinterher. Ich vermute, das wird mir noch ein paar Mal passieren, wie sonst kann man seine Grenzen ausloten?

Ohne Ibu kriege ich auch noch hin, wird halt noch etwas dauern.

[2] Von engel am 04.11.2019 19:32

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!