Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Büro-Abschied

Donnerstag, März 12, 2020

Gute Nacht. Das ist deswegen erwähnenswert, weil die Nächte inzwischen ja generell ganz gut sind, manchmal schlafe ich aber wieder komplett durch und das ist noch immer was Besonderes :-)

Nach dem Frühsport radelte ich ins Büro. Ohne Handschuhe, mit weit geöffneter Jacke (und das war eh schon die dünne) und kam trotzdem leicht verschwitzt an. 7 Grad in der Früh bei nahezu klarem Himmel, was soll der Mist?

Im Büro wartete eine Mail, in der ein Corona-Stress-Test angekündigt wurde. Am Freitag sollen alle, die das auch nur annähernd vertreten können HomeOffice machen. Die IT will sehen, wo es dann klemmt. Finde ich gut, die Sache mit der Skalierung ist ja nicht so genau planbar. Für mich war das nichts Neues, ich hatte eh Heimarbeit ausgemacht, um vorm Heimfahren nochmal zum Doc gehen zu können.

Sonst war es recht trist im Büro, denn ich sah einen ganzen Schwung Leute zum letzten Mal. Die gehen alle jetzt oder im Lauf der nächsten Woche und dann war es das mit diesem Team, in dem es wirklich angenehm zu arbeiten war. Es gab da keine Blender, keine Aufschneider und alle sind immer nett und respektvoll miteinander umgegangen. Ich hab in meinem Berufsleben bisher total Glück mit den Leuten um mich herum gehabt und niemals sexistischen oder anderen Dreck erlebt, das ist schon was Besonderes. Und das hat nichts mit mir zu tun, sondern mit den anderen. Das macht mich schon traurig :-(

Am Nachmittag war meine letzte Therapie-Session mit der C., weil die ab nächster Woche 4 Wochen Urlaub hat. Ich hatte deswegen ein kleines Lindt-Häschen mit Trinkgeld im Halsband dabei. Die C. freute sich sehr, aber ihr lang geplanter und befreuter Urlaub wird wohl wegen Corona ausfallen. Sie ist Italienerin und hatte auch ein paar sehr unschöne Corona-Geschichten von daheim (wo sie schon seit Weihnachten nicht mehr war, liebe mitlesende Familie). Jedenfalls könnte es sein, dass ich nach dem Urlaub nächste Woche doch nochmal eine Session bei ihr habe. Das würde mich freuen.

Die Session war wieder wenig schmerzhaft, obwohl die C. mein Bein mit Kraft bog. Irgendwo sticht es natürlich immer wieder mal, aber im Großen und Ganzen werden beim Beugen jetzt vor allem die Oberschenkelmuskeln gestresst. Das kann die C. besser als ich allein, aber ich glaube trotzdem, dass es nun genug ist. Nur weil ich das verschrieben bekommen kann, heisst das ja nicht, dass ich es nehmen muss. Ibu will ich aber nochmal.

Danach hatte ich eigentlich nochmal ins Fitti gehen wollen, wenn es dem Knie nicht allzu schlecht ginge. Dem Knie ging es gut, das Fitti liess ich dennoch aus. Jetzt ist dann Urlaub und schon am Freitag Abend haben wir eine Einladung für Krautkrapfen bei der Familie des besten Allgäuers von Allen. Die beiden sind zwar nicht gebrechlich, aber halt doch alt und deswegen ...
Und zu meinen Eltern wollen wir ja vielleicht auch und da gilt dasselbe ...

Natürlich hatte ich ein schlechtes Gewissen, denn Bewegung und Krafttraining ist wichtig für das Bein und ich bin ja innerlich immer total faul und nehme gern jede Entschuldigung für lästigen Sport. Alles irgendwie doof grad.

Daheim schrieb ich 2 weitere Tage des Türkei-Urlaubs auf und bin damit jetzt fast fertig. Es fehlt nur noch die schreckliche lange Heimreise. Online kommt das Ganze, wenn ich die auch fertig habe. Sonst gab was zu Essen und 2 Folgen Cloak&Dagger. Das ist auch bald aus, ich bin schon auf der Suche nach einer neuen Serie.

Von engel am 12.03.2020 23:00 • diary

Wenn dir Picard gefallen hat, wirst du Star Trek - Discovery lieben!

[1] Von Andreas am 23.03.2020 13:46

Danke für den Tipp, stelle ich dann mal auf meine To-See-Liste.

[2] Von engel am 24.03.2020 15:31

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!