Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Ein Regenwochenende

Sonntag, Oktober 11, 2020

Meh! Na, immerhin gab es am Freitagnachmittag, wo es noch nicht regnete, einen letzten kleinen Ausflug in den Pilzwald. Wir fanden anfangs ein paar Maronen und waren gleich recht hoffnungsvoll, aber auf dem Rest der Runde war der Wald komplett leer. Naja, mit dem Spaziergang hatten wir uns wenigstens den schweren käsigen Flammkuchen beim Schwiegervater ein wenig verdient.

Samstag setzten wir keinen Fuß vor die Tür. Es begann zu regnen, als wir beim Frühstück sassen, und hörte erst auf, als wir schön scharfes Thai zu Abend verspeisten. Blödes Wetter.

Sonntag war es immerhin weitgehend trocken. Laut Wetterbericht sollte es aber vor allem in den Bergen regnen. Als wir zum Tennisplatz fuhren, um auf und um den Fernsehturmhügel zu laufen, sah das auch sehr so aus. Dichte dunkle und tief hängende Wolken in den Bergen, nicht mal der Hausberg war zu erkennen.

An unserem Hügel fielen wir gleich unten über 2 schöne Maronen. Weil halt keiner aus seiner Haut kann, liefen wir dann eher neben als auf den Wegen und am Ende hatten wir nicht nur 2 Mal den Gipfel besucht, sondern auch ein Abendessen gefunden. Viele Maronen, ein paar Steinpilze, ein Semmelstoppelpilz und ein Schleimkopf. Schmeckten ausgezeichnet :-)

Der Regen fing übrigens dann wieder an, als wir im Auto sassen. Timing kriegen wir gerade ganz gut hin ;-) Abends dann Packen für den letzten Teil des Train-Seminars in München.

Von engel am 11.10.2020 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!