Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Heimgeschickt

Mittwoch, November 10, 2021

Einsamer Kaffee und Frühstück, der beste Allgäuer von allen hatte wieder seinen freien Mittwoch. Naja, sonst bin ich bei Kaffee und Frühstück auch allein, aber bevor ich gehe, steht der beste Allgäuer auch auf und wir sehen uns kurz. Auf dem Weg nach KF diesmal sehr viele LKW.

Wir müssen/sollen/dürfen demnächst unser Zeug den VIPs aus den USA, die derzeit durch D reisen, und anderen Leuten vorstellen und ich beschäftigte mich den Tag über damit, Aufbau, Technik, Anwendung, usw. in Folien zu gießen. Das würde ich nicht direkt als eine meiner Kernkompetenzen bezeichnen, deswegen gab es da ein paar Stolpersteine und ich habe ein paar Dinge gelernt (unter anderem weil der C. das viel besser kann).

Mittags gingen wir in mittelgroßer Runde zur Kantine (Fisch mit Gemüse und Kartoffeln oder Kässpatzen). Der R. vermeidet noch immer alles, was irgendwie gemüsig ist um jeden Preis und ging lieber allein zum Mäkkie.

Am Nachmittag kam dann unser Chef und besprach mit uns die neuen Corona-Maßnahmen. Dabei kam das raus, was ich eh will: 3 Tage HomeOffice, 2 Tage Büro. Ich hätte das im nächsten Jahr langsam eingeschlichen, jetzt ist es halt auf einen Schlag da. Finde ich prima, die Umstände hätte es aber dazu nicht unbedingt gebraucht. Der C. und ich werden unsere Büro-Tage aber koordinieren, denn es ist kein Fehler, gelegentlich tatsächlich gemeinsam zu arbeiten. Alles natürlich nur, wenn wir das wollen und uns gar dabei fühlen (‘Sicherheit geht vor.’). Wir wollen.

Das alles aber - wieder unter der Prämisse, dass wir nichts dagegen haben - erst in einer Woche, weil die Firma aktuell eben Gäste von weit weg hat und mit denen sollen wir ein paar Meetings haben, weil wir mit denen sehr bald auch zu tun haben sollen. Meeting im großen Raum, mit Abstand, usw.

Nach der Arbeit ging ich erst ins Fitnesscenter und dann Tanken. Ersteres war nett, schön leer und machte Spaß (es ist echt erstaunlich, wie schwer es mir fällt hinzugehen), Zweiteres war ganz schön teuer. Wo ich dann schon da war, ließ ich den Clio auch mal wieder waschen. ‘Wie neu’ schaut er nicht aus, aber immerhin weitgehend sauber. Abgesehen von den schwarzen Flecken auf dem hinteren Dach und an der Heckenseite - Moos?

Abends diskutierten der beste Allgäuer und ich nochmal die Wochenendpläne und ich sagte dann ab. So unglaublich schade es ist, das ist einfach zu kuschelig für zur Zeit. Meh :-(

Von engel am 10.11.2021 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!