Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Hitzewochenende

Donnerstag, Juli 05, 2012

Ich erkläre ja gern jedem, der es hören will (und immer wieder auch denen, die es nicht hören wollen), dass ich finde, dass 25 Grad Aussentemperatur völlig ausreichen. Jederzeit. Immer. Überall. Und das heisst nicht, dass ich keine Sonne will, um auch das zu klären, sondern lediglich, dass die Temperatur im Schatten zwengs mir diesen Wert nicht überschreiten sollte. Wird es heisser, fährt mein System in den Energiesparmodus und ich bekomme Probleme.

Nach diesem Vorgeplänkel dürfte klar sein, dass die 32-34 Grad (Gemessen. Im Schatten! Mehrfach!!) des letzten Wochenendes eine echte Herausforderung waren. Vor allem, weil es noch dazu so verdammt schwül war.

Wenn es so heiss ist, kann man eigentlich nur Radeln. Vorzugsweise im Wesentlichen im Wald und so, dass man irgendwann an einem grösseren Gewässer landet. Wegen diverser organisatorischer Dinge kamen wir relativ spät los, so dass es schon 11 Uhr war, bis wir am Samstag das Auto am Alpsee in Immenstadt abstellten.

Viel Zeit zum ‘Einradeln’ hat man nicht. Nach 10 Minuten waren wir am Steigbachtal und es ging nach oben. Speziell im unteren Bereich ist die Strasse ins Steigbachtal brutal steil (finde ich). Noch dazu liegt die Strecke am Anfang im Bereich des Erdrutsches und liegt voll in der Sonne. Es ist mir bisher noch nie passiert, aber da wurde mir tatsächlich beim Radeln schwindlig. Uff! Ich habe danach versucht, in den Steilstellen so langsam wie möglich zu radeln (Was natürlich nur bis zu einem bestimmten Punkt möglich ist, sonst fällt man um. Geschoben habe ich nicht.).

Die Strategie, einen beschatteten Waldweg zu radeln ging nur teilweise auf. Im oberen Teil wurde die Forststrasse frei geschnitten, so dass wir zwar tatsächlich auf einem Waldweg radelten, aber nicht immer im Schatten, wie geplant. Es war heißheißheiß!

Die kühlende Abfahrt zur Hochgratbahn Talstation unterbrachen wir an der Unteren Eck Alpe, wo es extrem guten Kuchen, guten Kaffee und sehr nette junge Älpler gibt. Die weitere Abfahrt mussten wir leider wegen Holzfällung um eine kleine Extra-Runde erweitern, was nicht so schlimm gewesen wäre, wenn der neue breite Forstweg nicht ganz so sonnig und heiss und staubig gewesen wäre.

Für den Rückweg zum Alpsee nahmen wir einen ganz neuen Weg, der zwar teils schwer zu radeln war (weil steil und steinig), sich dafür aber durch Wald und generell wunderschöne Gegend auszeichnete. Zum Schluss nahmen wir noch ein wohlverdientes Bad im Alpsee, der bei Weitem nicht mehr so kalt ist, wie wir gedacht hatten.

Am Sonntag war es kühler und ab Mittag schon waren Gewitter angesagt. Wir steckten Regenklamotten in die Rucksäcke und rüsteten mit Schirmen auf. Als wir von er Gunzesrieder Säge zum Stuiben starteten, war der Himmel noch weitgehend blau und die Sonne brannte mit so viel Kraft, dass wir immer froh waren, wenn wir wieder in den Wald kamen. Aber es war insgesamt deutlich kühler.

Der Himmel zog immer weiter zu und kurz vor dem Gipfel erreichten uns tiefhängende Wolken, so dass wir oben im wabernden Nebel standen. Der Abstieg zwischen Stuiben und Sederer Stuiben ist nicht wirklich Fivefinger-geeignet (in dem losen Sand-Erde-Gemisch im steilen Hang sind Profilsohlen schon vortelhaft), aber mit ein wenig Herumgeeigere kommt man auch damit runter.

Das Wetter sah zwar grimmig aus, aber der Regen erreichte uns erst auf der Gunzesrieder Talstrasse kurz vor dem Auto. Wir kehrten in der Alpe Gerstenbrändle ein. Feiner Kuchen, prima Kaffee, entzückendes Geschirr und nette Leute.

Diesmal wieder gemischte Bilder.


Auf dem Weg ins Steigbachtal


Abfahrt :-)


Dieser Schusterbock besuchte uns an der Unteren Eck Alpe


Auf dem Weg zum Alpsee dann noch ein seltener Fund: ein C-Falter


Auf dem Weg zum Stuiben


Pantherspanner


Frauenschuh


Stuiben


Ziemlich selten: Brand-Knabenkraut


Gipfelbild

Von engel am 05.07.2012 20:32 • outdoorbergmtb
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!