Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Kein Sport

Dienstag, Februar 25, 2020

Der Tag begann windig und warm (Meh :-(). Ich brauchte nicht mal Handschuhe zum Radeln! Auf dem Weg durch den Englischen Garten fielen mir die ersten frischen Bärlauch-Blättchen auf, die an geschützten Stellen aus der Erde schauen. Im Februar! Das wird nichts mehr, mit diesem Winter :-(

Im Büro befasste ich mich den Tag über mit Libraries, die GPX-Daten auf OSM-Karten darstellen können sollen. Am Ende landete ich bei einer Library die von OSM selbst empfohlen wird und scheiterte erst mal daran, das Ding übersetzen zu können. Es dauerte eine Weile, bis ich verstand, dass das Problem (vermutlich) irgendwelche neuen Firewall-Einstellungen in der Firma war, denn das Nachladen von Komponenten zum Übersetzen irgendwelcher Tools hatte letzte Woche noch prima geklappt. Und so ganz firm bin ich in der neuen Tool-Landschaft wirklich nicht.

Am frühen Nachmittag war wieder Therapie und auf C.‘s Frage, wie es mir ginge, antwortete ich (natürlich wahrheitsgemäß) ‘Solala.’, denn das Knie ist steif, unwillig und schmerzt ein wenig. Die Samstagstour war wohl doch fordernder, als ich zunächst gedacht hatte. Auch das erzählte ich der C., die daraufhin eine ausgesprochen sanfte Session machte, bei der ich zunächst dachte, dass das ja wohl nichts bringen könne, wenn ich nicht mal ansatzweise was merke. Gegen Ende merkte ich dann durchaus was, aber immer noch vergleichsweise wenig. Aber danach war es dem Bein definitiv wohler :-)

Ich stelle mir bei meinem Knie aber schon manchmal auch die Frage, ob ich nicht inzwischen etwas anspruchsvoll geworden bin. Was ich jetzt ‘steif’ und ‘unwillig’ nenne, hätte ich um Weihnachten rum noch als ‘dem Knie geht es prima’ bezeichnet. Die Streckung ist gut, die Beugung auch, Laufen sticht nur gelegentlich und zwischendurch ist das Knie ‘weg’. Meistens schaffe ich sogar ‘runde’ Bewegungen. Ich nehme das jetzt mal als Zeichen deutlicher Heilung, wenn der Anspruch schon so hoch ist, dass Unannehmlichkeiten lästig werden :-)

Mein Ziel ist aber natürlich höher gesteckt: Überstrecken (wie links), aktiv selber Beugen bis die 155 Grad erreicht sind und ‘Knie weg’ in allen Situationen, auch Nachts (!!!). Und natürlich kein Ibu. Da fehlt es dann doch noch ein Stück. Aber das letzte Stück zum Ziel ist vermutlich wie bei allem schwerer zu erreichen als der ganze Rest.

Am späten Nachmittag sah ich Nightlife, im Wesentlichen, weil die Vorschau nett war und Elyas M’Barek mitspielt. Nja. Kann man gucken, ist ganz unterhaltsam, aber halt schon seeehr albern. Trotdzem hab ich zwischendurch herzlich gelacht, also war’s OK ;-)

Als ich aus dem Kino kam, fing es gerade an zu regnen. Dem Knie war inzwischen doch ein bisserl unwohl und müde war ich auch, deswegen fuhr ich einfach heim. Da gab es das letzte MyMüsli aus dem Testpack (Bircher, das war nix, die 5 anderen dagegen waren ziemlich OK), ein bisserl Rumgebastel am heimischen Computer und zum Abschluß die letzte Folge Hanna. Danach war es 9 und ich ging schlafen, der Montag war zu anstrengend gewesen.

Von engel am 25.02.2020 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!