Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Spätkino

Montag, Februar 24, 2020

Nach dem anstrengenden Samstag und dem ruhigen Sonntag war Aufstehen und nach München fahren kein Problem. Es regnete den ganzen Weg über mal mehr, mal weniger und es war viel zu warm. 9 Grad in Kempten um 4 Uhr morgens! In München waren es dann nur noch 3 Grad, wenn man dem Auto-Thermometer glauben darf.

Ich wollte endlich Birds of Prey anschauen und weil der relativ spät lief (also für mich: 19:45h), liess ich mir erst mal viiiiel Zeit beim Frühstück und wurschtelte noch ein bisserl daheim rum, bevor ich ins Büro radelte. Das hatte den Vorteil, dass bis dahin der Regen weitgehend nachgelassen hatte und ich nur ein bisserl feucht wurde.

Im Büro machte ich mich an die nächste Modularisierung des Projekts und teilte die inzwischen doch schon recht umfangreiche Oberfläche erst mal in 4 Einzelteile auf. Das dauerte eine ganze Weile, auch bis ich verstanden hatte, wie man Aktionen aus der einen Oberfläche in Reaktionen in einer anderen Oberfläche überführt. Am Ende lief dann alles wieder wie vorher ;-) Ich werde das aber nochmal machen müssen, um das alles übersichtlich halten zu können und das wird dann eine Ecke komplizierter werden.

Ich verließ das Büro mit viel Zeitpuffer, weil ich erst zu einer mir unbekannten Bank musste und dann noch Einkaufen wollte. Folglich, me being me, war ich eine halbe Stunde zu früh am Cinema. Naja, auch nicht schlimm. Ich setzte mich in die Pizzeria gegenüber, trank einen ausgezeichneten Cappucchino und übte Französisch :-)

Birds of Prey war dann ... gemischt. Einerseits echt lustig und mit einer wunderbaren Margot Robbie, andererseits ... Boah, hätte man da nicht ein bisserl mehr Story reinpacken können? Na, egal, es war ausnehmend unterhaltsam :-)

Der Heimweg danach war ungewohnt spät und es entsprechend leer. Kaum Radler, die ich überholen musste (oder von denen ich überholt wurde), kaum Autos. Ich war um 22:30h daheim, was wirklich spät für mich ist. Ich ging direkt ins Bett, aber bis ich einschlafen konnte, dauert es dann doch eine Weile, nach dem Radeln ist der Körper wohl zu wach. Ich schaffte ungewohnt viele Seiten in meinem Buch.

Von engel am 24.02.2020 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!