Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nix Studio-Training

Montag, November 04, 2019

Nach einer durchschlafenen (!) Nacht erwachte ich 10 Minuten vor dem Wecker (der natürlich um 04:00h los ging, deswegen ist ‘durchschlafen’ vielleicht eher relativ). Auf dem Weg zum Auto stolperte ich über unseren großen Sonnenschirm, den der Sturm vom Sonntag umgeblasen hatte und der leider von der Terrasse gefallen und zerbrochen war. Blöder Sturm, der war echt gut, der Schirm.

In München frühstückte ich und wollte dann wie geplant - die Woche Schonzeit nach dem Urlaub ist rum - wieder Reha-Gymnastk machen. Aber da ging nicht viel. Das Knie war steif und unwillig, zu viel Ruhe vielleicht. Ich verschob die Gymnastik auf den Abend und radelte erst mal ins Büro. Das Radeln tat gut, allerdings war auch danach Laufen noch immer eine Herausforderung, wenn auch eine kleinere als die Woche zuvor. Aktuell bin ich noch auf einem Ibu pro Tag.

Tagsüber lernte ich weiter Webmasterzeug. Manches kannte ich schon, manches war neu und ein paar Dinge für mich überflüssig. Aber insgesamt kann ich gut sehen, wo ich mit dem Türkei-Bericht, wo ich das Neue anwenden werde, hin will. ‘Lustig’ wird sein, dass man all die tollen Verbesserungen im Hintergrund vermutlich gar nicht sehen wird, weil ich mein aktuelles Design mit Detail-Navigation links, Übersichts-Navigation rechts und dem eigentlichen Text in der Mitte nach wie vor prima finde. Und auch wenn ich mich so umsehe, die Lösungen anderswo finde ich alle schlechter.

Am späten Nachmittag sah ich The Addams Family im Museum. Ich war komplett allein im Kino, das passiert nicht oft, auch nicht in den Nachmittags-Vorstellungen. Der Film ist gut gemacht, gut anzuschauen und witzig, nette Unterhaltung.

Danach hatte ich eigentlich ins Fitnesscenter gehen wollen, aber dem Knie war beim Laufen immer noch so unwohl, dass ich nach einiger Überlegung doch darauf verzichtete. Mit leicht schlechtem Gewissen, weil ich beim Verzicht auf Training immer auch denke, ich sei bloß zu faul, was zu tun. Was vielleicht nicht falsch ist, aber halt doch nicht immer die einzige Motivation.

Daheim machte ich dann etwas Gymnastik. Die erste Erkenntnis: Ohja, die Streckung ist über den Urlaub nochmal ein ganzes Stück besser geworden (Vermutung: wegen der langen Forstwegwanderung und der längeren schnelleren Schritte dort). Auf der Matte sitzend kann ich mich inzwischen über die gestrecken Beine nach vorne beugen, ohne dass das Knie deswegen motzt. Das ging vorher nicht. Dafür konnte ich bei den Dehnübungen schön feststellen, dass ich inzwischen brutalst steif geworden bin. Naja, noch eine Baustelle, an der gearbeitet werden muss. Schön ist, dass ich da nun wieder dran arbeiten kann :-)

Streckung geht also inzwischen wirklich prima, bei der Beugung hapert es etwas, auch weil das Knie da momentan einfach weh tut. Dafür - Tadaaa! - habe ich im Urlaub tatsächlich Beinmuskelkraft aufgebaut :-) Ein Wunder ist das keines, wir waren ja doch gut unterwegs, aber es fällt mir erst jetzt, beim Vergleich der Übungen ‘vorher’ gegen ‘jetzt’, auf. Ich bin hocherfreut!

Danach bastelte ich noch etwas mit dem neu Gelernten herum und sah eine Serie über Evolution mit Sir David Attenborough.

Von engel am 04.11.2019 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!