Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Provisorium

Donnerstag, September 12, 2019

Das Klettern und der laaange Heimweg forderten ihren Tribut. Ich schlief nur mittelprächtig. Jedesmal wenn ich mich bewegte, weckte ich mich selber. Das Knie war sehr motzig beim Aufstehen, vor allem wenn es bewegt wurde. Draufstehen an sich war ganz OK. Ich packte trotzdem Trainingszeug ein, vielleicht würde das ja im Lauf des Tages besser.

Aber schon auf dem Weg ins Büro war mir eigentlich klar, dass das nix werden würde. Radeln ist ja die Knie-Wunderwaffe schlechthin, aber diesmal änderte sich nix. Radeln selbst war OK, aber jedes Absteigen, Bein-Heben zum Wiederaufsteigen und überhaupt alles was nicht simples Kurbeln war, führte zu Protest des motzigen Knies.

Ich beschloß also schon beim Radeln, dass dieser Tag besser ein Ruhetag sein sollte. Diese Überzeugung änderte sich auch im Verlauf des Tages nicht.

Bei der Therapie erzählte ich der C. vom langen gestrigen Tag und vom motzigen Knie und sie meinte, dann müssen wir heute halt sanft sein. Und sie war wirklich sehr sanft, das änderte aber nichts daran, dass das alles schmerzte ;-)

Am Nachmittag radelte ich zu Renault, um mein Auto abzuholen. Es hatte niemand von der Werkstatt angerufen, deswegen war ich sehr erstaunt, als der Service-Mensch seinerseits sehr erstaunt war, mich zu sehen, denn der Clio hatte noch immer keine neue Auspuff-Aufhängung. Er erklärte mir ausführlich, was es alles für Probleme mit diesem Ersatzteil gegeben hatte und was man alles versucht habe, aber das Teil sei verschollen.

Anscheinend geht das Ding sehr selten kaputt (das letzte solche Teil sei 2017 verbaut worden) und es ist sehr schwer zu bekommen. Man habe es schließlich bei einer Renault-Werkstatt in Berlin gefunden und die hätten es verschickt. Der Weg des Pakets sei bis nach München in die Verteilerstelle nachzuverfolgen und da verliere sich bisher jede Spur. Tja, und jetzt?

Ich wurde gebeten zu warten und man bastelte mir mit Draht eine provisorische Aufhängung, die den Auspuff bis zum Eintreffen des Ersatzteils ganz sicher halten würde. Man würde mich anrufen, wenn sowohl die Leitung als auch die Aufhängung da seien und dann einen Termin zum Einbau vereinbaren.

Gut, dass ich an diesem Tag eh nichts mehr vorhatte, denn ich wartete ingesamt eine Stunde, bis ich den Clio bekam. Hätte ich Pläne gehabt, hätte mich das sehr genervt, so las ich halt so lange. Nur mein Plan, den Mittleren Ring so früh zu befahren, dass da kein größerer Stau sein würde, der klappte natürlich nicht. Naja, bekam ich halt wieder mal deutlich vor Augen geführt, warum Radeln eine so gute Idee ist.

Den Abend verbrachte ich sehr gemütlich mit Nichtstun, Lesen, American Gods weiter gucken und mit einem großen Berg Obst :-)

Von engel am 12.09.2019 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!