Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Rechnerumzug

Sonntag, Juli 12, 2020

Nach interessantem Lernen am Vormittag verbrachten wir den Nachmittag arbeitsam. Der beste Allgäuer reparierte sein Alltagsrad und ich begann mit der Einrichtung des neuen Notebooks. Das ist langwierig und macht wenig Spass, schon gar nicht wenn man wegen eines blöden Tippfehlers dann auch noch den Kontonamen ändern muss (naja, will ... das ist umständlich, weil man ein zweites Konto braucht).

Und ich muss beim Einrichten irgendwas verpasst haben, denn ich wurde gar nicht danach gefragt, wie ich den Rechner nennen will. Einen Rechner namens ‘LAPTOP-XXXXXX’ will ja wirklich niemand. Ich brauchte eine Weile für den Namen, denn mein bisheriges Vorgehen, den aktuellen Rechner nach dem bisher höchsten bestiegenen Berg zu benennen, klappte nicht. Kein neuer höchster Berg ;-) Na, dann halt ein hoher Berg mit einem schönen Namen :-)

Den Samstag verbrachte ich dann mit 2 Rechnern vor der Nase, um alle installierten Programme vom einen Rechner auch auf dem neuen Rechner zu haben. In der aktuellsten Version natürlich. 3 oder 4, die ich quasi nie verwendet habe, liess ich erst mal weg. Daten und Einstellung zog ich zunächst nur für alle Browser und den Mailer um.

Dann kopierte ich relevantes Zeug von C: auf D: und baute die Festplatte aus dem alten Rechner aus. Dazu musste ich ihn schliessen und das klang definitiv ungut :-( Ist schon richtig, diesen Riesenaufwand zu betreiben. Wäre der alte Rechner komplett tot, wäre das alles noch viel aufwändiger.

Leider mochte mein neuer Rechner das USB3 Festplattengehäuse für den Umzug nicht und ich musste die Platte an den USB2 Anschluß hängen. Entsprechend langwierig gestaltete sich das Umziehen der Daten. Was dann aber auch egal war, denn da muss man ja nicht zwingend zuschauen. Über Nacht schaltete ich den neuen Rechner aber doch lieber aus. Die restlichen Daten liess ich dann am Sonntag kopieren.

Denn Sonntag verbrachten wir nach nebligem Start mit einer netten Mountainbike-Runde zum Badeweiher, wo es in der Sonne trotz der eher kühlen Temperaturen total schön war. Sogar ich ging mal ins Wasser ;-) Abends grillten wir spontan, das war super!

Von engel am 12.07.2020 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!