Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Schon wieder kein Training

Donnerstag, September 26, 2019

Ich schlief gut. So langsam wird das was mit Schlafen, vielleicht weil die Streckung nochmal etwas besser geworden ist und ich mich deswegen nicht selbst wecke? Hoffentlich!

Ich packte Regenzeug, einen Extra-Pulli, Sportzeug, die Wasserflasche und Kino-Snacks in den Rucksack. Ein Ersatzschlauch, eine kleine Pumpe, Mini-Werkzeug und Lichter sind eh immer drin, Halstuch und Handschuhe stecken seit 2 Wochen in einer Seitentasche. Zur vollen Winterausrüstung fehlen jetzt nur noch warem Handschuhe und die warme Überhose. Aber auch ohne das ist der Rucksack inzwischen recht voll.

Trotz gut schlafen war dem Knie nicht richtig wohl. Vielleicht hängt es mit der mehreren Streckung zusammen, vielleicht mit dem aktiven Wochenende, vielleicht hab ich grad mal wieder ein Tief (naja, Plateau), das Knie war jedenfalls schon mal besser. Radeln half etwas, das Rumsitzen im Büro eher nicht.

Wegen Termin-Problemen war die Therapie diesmal über Mittag. Ich liess die Kollegen zum Essen gehen und radelte zum Einkaufscenter, wo auch die Physio-Praxis ist. Die C. fand auch nach wie vor, dass das Knie streckbarer ist und stimmte mir auch zu: es ist gerade etwas geschwollen. Nicht schlimm, meinte sie. Fand ich auch. Seltsam finden wir beide, dass das Bein anscheinend in Bauchlage streckbarer ist als in Rückenlage.

Die C. quälte das Bein wieder ordentlich (und wie immer dachte ich anfangs ‘Ach, heute ist es gar nicht so wild.’ und dann wurde es doch noch schlimm) und es war danach noch unwilliger als vorher. Ich ging erst mal ins Kino und sah Abominable, einen chinesischen Animationsfilm über einen kleinen Yeti und 3 Kinder/Jugendliche aus Hongkong(?), die den Yeti zurück in den Himalaya bringen wollen.

Das war einer der nettesten Animationsfilme seit langem! Nicht nur ist die Hauptperson ein Mädchen und Chinesin (neuerdings fällt mir sehr positiv auf, wenn mal nicht nur kaukasische männliche Menschen relevante Rollen spielen), die Macher haben sich auch sehr viel Mühe mit dem Drumherum gegeben und zeigen alles, was an China schön ist (oder sie schön finden, natürlich). Und der Yeti ist natürlich maximal niedlich, den gibt es garantiert irgendwo als Fanartikel zu kaufen ;-) Sehr sehenswert!

Das Knie wurde wie üblich im Kino besser, aber es war auch danach noch steif und irgendwie unwillig, also radelte ich direkt heim. Mit schlechtem Gewissen, weil von nix kommt ja auch nix. Nur so ist zu erklären, dass ich mich direkt mit Hausarbeit beschäftigte ;-)

Danach bebilderte ich die Wochenendtouren und sah die letzte Folge der 2. Staffel von American Gods. Und stellte danach fest, dass es noch keine 3. Staffel gibt und die Story ist noch lang nicht fertig. Meh!

Von engel am 26.09.2019 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!