Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Seminar Tag 6

Dienstag, Oktober 13, 2020

Die Gewöhnung ans Münchner Bettchen hat wieder eingesetzt, ich schlief prima ;-) Und noch was Schönes: weitgehend trockenes Radeln zum Seminar. Es war allerdings weiterhin kühl und feucht, die warme Übershorts und die Handschuhe waren kein Fehler.

An diesem Seminartag beschäftigten wir uns mit dem Anschreiben und wie man sich ‘verkauft’. Nicht ganz unerwartet habe ich das nicht allzu gut drauf. Ich kann ganz toll von Bergen, Klettern, Skifahren reden und mich da gut verkaufen (also finde ich), aber wenn es darum geht, meine beruflichen Fähigkeiten herauszustellen, werde ich einsilbig und weiß nicht, was ich sagen soll. Blöd. Naja, es gab viel und wertvolles Feedback und vielleicht ist das alles auch gar nicht so schlimm, wie es mir vorkommt.

Mir glaubt übrigens keiner das mit dem introvertiert. Hat sich anscheinend doch was getan seit dem mündlichen Abitur, wo man mir einen Stuhl angeboten hat, damit ich nicht umkippe. Es stimmt aber und alle Persönlichkeitstests spucken das auch zuverlässig immer wieder aus.

Als das Seminar am Nachmittag aus war, traf ich mich mit dem Ex-Kollegen erst zum Kaffeetrinken und radelte dann (trocken zwischen 2 Schauern :-)) in die Innenstadt, um mich da noch mal mit ihm zum Abendessen zu treffen. Das war insgesamt sehr nett, aber am Ende war ich echt platt. ‘Übermenscht’ nannte die Kaltmamsell das irgendwo und ich finde den Ausdruck sehr passend.

Daheim las ich noch ein wenig Internet und schaute mir dann die nächste Folge von ‘The Expanse’ an. Das verspricht gut zu werden, ich habe aber das Gefühl, ohne den Hintergrund der Bücher ist das Ganze vielleicht ein wenig schwer zu verstehen.

Von engel am 13.10.2020 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!