Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Sonntag, 15.03.2020: Letzte Skitour (vielleicht)

Samstag, März 21, 2020

Eine Skitour noch hatte ich mir für den Urlaub gewünscht und wir hatten uns nach dem werkeligen Samstag eine für den Sonntag vorgenommen. Österreich hatte da schon Corona-Abschottung angekündigt, aber die generelle Liftschließung sollte erst am Montag kommen. Theoretisch müsste es also möglich sein, ins Tannheimer Tal fahren zu können, dachten wir uns.

Und so war es auch. Es war ernsthaft gespenstisch leer auf den Straßen, als wir Richtung Oberjoch fuhren. Auf dem Weg fiel uns auf: es hat brutal wenig Schnee. So wenig, dass wir schon über Alternativen nachdachten und bedauerten, keine Bergstiefel im Auto zu haben.

Wir parkten am Haldensee, wo uns statt vollem Parkplatz genau 3 Autos erwarteten. Seltsam! In dem kalten Eck da hinten lag zwar ein wenig Schnee, aber rundrum war es grün. Wir gingen erst mal zur Forststraße, um zu schauen, ob man losgehen konnte.

Man konnte, die Forststraße war unten komplett schneebedeckt. Dafür lagen gleich am Anfang schon mal Bäume über dem Weg. Und weiter oben, wo mehr Sonne rein kommt, war dann auch die Sache mit dem Schnee stellenweise problematisch. Es gab kleinere und größere Abschnitte der Forststraße, die komplett blank waren. Nach der Felswand waren wir dann aber glücklicherweise im Schnee angelangt und konnten weitgehend mit Skiern laufen.

Die Bachläufe auf dem Sommerweg waren das nächste Problem. Über die meisten konnten wir einfach drüber laufen, aber wir mussten doch einige Male abschnallen, damit die Felle nicht nass wurden.

Nach dem Brückle war dann aber endlich durchgehend Schnee. Dafür wehte ein ziemlich kühler Wind, bis wir endlich am Joch zur Gräner Edenalpe waren und dort in die Sonne kamen. Es wurde schlagartig 20 Grad wärmer! Der Schnee war in der Sonne schon feucht und im Schatten noch kalt, das führte zu wunderbaren Stollen unter meinen Skiern :/

In der Querung unterm Litnis gefiel mir überhaupt nicht, wie schnell der Schnee feucht wurde. Ich hatte Bedenken, dass der Schnee nicht nur oberflächlich sondern auch tiefer auftauen würde und ich dann nicht mehr fahren können würde. Wir verzichteten deswegen auf den Gipfelaufbau und fuhren nach einer kurzen Pause im Sattel direkt ab.

Meine Sorge war völlig umsonst gewesen, der Schnee war firnig und wunderbar zu fahren :-)

Nachdem wir letztes Mal doch zu früh abgefahren waren, fanden wir diesmal den richtigen Weg entlang der Nordseite rüber zum Latschenhang :-) Wir mussten nur wenige Meter aufsteigen, was mein Knie freute.

Die Nordseiten-Abfahrt war dann oben etwas schwierig, weil sich unter dem Neuschnee gefrorene Altspuren befanden, aber nachdem wir die ersten Meter hinter uns gebracht hatten, konnten wir nochmal sehr schön abfahren. Diesmal mit Pulver statt Firn :-)

Im oberen Teil der Rest-Abfahrt waren dann die Bachläufe nervig, weiter unten die freien Stücke der Forststraße (mit Skistiefeln bergab laufen geht noch nicht sehr gut). Aber insgesamt, da waren wir uns am Ende einig, war es schon schön, nochmal eine Skitour gemacht zu haben :-)


Start mit dem ersten Hindernis


Zwischendurch ist der Schnee weg


Noch ein Baum


Bachquerung


Ab hier ist endlich Schnee


In der Sonne ist es regelrecht heiss


Abfahrt in Firn


Abfahrt in Pulver


Abfahrt weit unten

Von engel am 21.03.2020 18:43 • outdoorski

Dass das die letzte Skitour war, ist leider anzunehmen. Ich war auch am Sonntag noch unterwegs auf einer wunderbaren Tour im Sellrain mit genügend Neuschnee für große Abfahrtsfreude! Aber jetzt kann ich mir nicht vorstellen, wo ich in Deutschland noch eine Skitour machen sollte. Also hoffe ich auf Wärme - so wie letzte Woche - damit ich mich aufs Rad setzen kann.
Eigentlich hatte ich noch Skihochtourenpläne… Aber da werde ich nicht die einzige sein.

[1] Von Sabine am 21.03.2020 19:35

Sorry für die verspätete Antwort, die Kommentare sind mal wieder im Spam gelandet :-(

Ja, das ist alles ganz traurig mit den Grenzsperrungen. An Skihochtouren hatte ich mich dieses Jahr nicht denken getraut. Schaumermal, wie das mit den Corona-Maßnahmen weiter geht. Skihochtouren gehen ja noch eine ganze Weile, vielleicht wird das noch was. Mit maximal halb belegten Hütten vielleicht?

[2] Von engel am 24.03.2020 15:30

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!