Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Test-Frust

Mittwoch, Februar 05, 2020

Trotz Mittwoch schlief ich aus (also bis 5 ;-)), weil der R. schon wieder irgendwo in den Bergen umanand ist und deswegen Klettern leider ausfallen musste. Nach kurzem Überlegen nahm ich wieder das Rocky, weil der Wind deutlich nachgelassen hatte und es keinen Frost hatte. Nass war es aber noch, deswegen fuhr ich nochmal über den Mittleren Ring, um das Rocky nicht unnötig mit Isarsand zu bewerfen.

Den Tag über versuchte ich dem Projekt Oberflächentests beizubringen. Dafür gibt es Tools, aber keine wirklich gute Beschreibung. Sämtliche Beispiele, die ich fand, funktionierten nicht und die Fehlermeldungen, die ich bekam, waren nicht hilfreich. Der Tag war sehr frustrierend - auch nicht anders als bei allen anderen neuen Projekten ;-) Zwischendrin lenkte ich mich mit einem Kurs zu Testen unter Java ab, aber da kam auch nichts Hilfreiches rüber. Meh.

Am Erbaulichsten war, als ich wieder mit Duolingo Französisch anfing (aus Gründen natürlich, die Urlaubs-Vorfreude ist groß). Trotz 4 oder mehr Monaten Pause konnte ich ohne Probleme direkt da anschließen, wo ich aufgehört hatte. Und diesmal erfreuten mich auch die sonst nervigen ‘Gut gemacht!’ oder ‘Du bist ein Held!’ Meldungen zwischendurch. Geht doch nix über ein bisserl Erfolg und Lob ;-)

Im Kino lief zu den passenden Zeiten nichts was ich sehen wollte (ich schleiche seit 3 Wochen um 1917 rum, aber ich kann mich nicht durchringen - ich will nette Unterhaltung im Kino) deswegen radelte ich direkt ins Fitti, lief 30+5 Minuten auf dem Crosstrainer und trainierte den Oberkörper (anstelle von Klettern quasi) und ein bisserl die Beine. Das ging sehr gut, was angesichts von kein Ibu (der nächste Versuch ... bis zum Wochenende) sehr erfreulich war.

Daheim gab es ein feines Abendessen aus Mini-Semmelchen und Antipasti, dann schaute ich eine Folge Treadstone und zog auf dem Privat-Rechner alle Änderungen vom Büro-Rechner nach. Ganz ordentlich mit Git-Einbindung und passenden Kommentaren. Dann ging ich mit Buch (neuerdings auf dem ausrangierten iPad, was besser ist als auf dem Handy ... Papier ist so langsam echt out, ist eh so schwer) ins Bett.

Von engel am 05.02.2020 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!