Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Überhangklettern!

Mittwoch, August 07, 2019

Ich arbeitete daheim, denn nach dem Doc-Termin am Vormittag hätte ich vermutlich keinen Parkplatz im Tower bekommen. War ja schon mal so. Insgesamt war das aber trotzdem keine gute Idee, denn am Nachnmittag über den Mittleren Ring nach Freimann fahren ist eine Katastrophe. Zum Merken: Keine Doc-Termine vorm Klettern mehr!

Ich fing jedenfalls sehr gemütlich mit der Arbeit an. Kurz vorm Gyn-Termin bekam ich einen Mords-Schreck, weil meine gesamten Regensachen nicht aufzutreiben waren und ich den Verdacht hatte, die irgendwo liegen gelassen zu haben. In der DAV Bibiothek, im Eispavillion, im Kino. Dann aber fiel mir ein, dass ich die wegen Nieselregen am Dienstag kurz angehabt hatte und weil sie danach feucht waren aufgehängt hatte. Und da hingen sie dann noch.

Aber trotz ordentlicher Regenwahrscheinlichkeit bei der Vorhersage regnete es nicht, deswegen war das erst mal egal. Nach dem Gyn-Termin hatte ich eigentlich ins FitStar gehen wollen, aber dem Knie war noch immer unwohl und wegen des geplanten Kletterns am Nachmittag liess ich das dann doch ausfallen.

Am frühen Nachmittag fuhr ich dann nach Freimann, gezwungenermassen über den Mittleren Ring. Zwischendrin überlegte ich, wie lang ich eigentlich mit dem MVV gebraucht hätte und wieviel Laufen das ist (zuviel wahrscheinlich, Laufen ist noch nicht so toll). Ich kam eine knappe Viertelstunde zu spät.

Klettern lief echt gut (und wir waren an einer Wand, wo jede Route einen Überhang hat!), auch wenn ich die letzte Route wegen Feigheit (oder wegen Vernunft) abbrechen musste. Das Bein fühlte sich relativ schwergängig an, ich nehme an, das ist noch eine Nachwirkung der blöden Übung vom Dienstag. Und das mit dem Spannung aufbauen, indem man sich zwischen Tritten verspannt, ist noch keine gute Idee. Dazu braucht man genau die Muskeln, die ich Letztens trainieren wollte und da geht noch irgendwas nicht.

Daheim hatte ich einen vergnüglichen Abend mit dem Urlaubsführer und dem Hörbuch-Verwaltungsscript. Das liegt für meine Zwecke in den letzten Zügen, aber ich habe ein paar Ideen, wie ich es für die Verschenkungen auch noch anpassen kann. Dann brauche ich ein neues Spielprojekt.

  • Sektor Ostwand Outdoor
    • Skin Care, 5+ Peter Zeidelhack, Vorstieg
      Hübscher Anfang, etwas fordernd für die erste Route.
    • Snickers, 5, Stuart Hardy, Vorstieg
      Vor Stuart-Routen habe ich ja immer Respekt, aber das war einfach :-)
    • Shake me down, 5, Michael Schmeidl, Vorstieg
      Routen vom Herrn Schmeidel finde ich meistens etwas kraftraubend, aber die war gut kletterbar und die Kraftmeierei hielt such in Grenzen.
    • Adelholzener, 5+/6-, Peter Zeidelhack, Vorstieg
      Der Überhang in der Route ist ein wenig ausladender und da merkte ich dann, dass ich mit dem rechten Bein noch keine Spannung aufbauen kann (da schmerzte genau das, was mich am Dienstag bei den Übungen schon belastet hatte). Folglich war der Überhang ein wenig anstrengend und wird mir möglicherweise Muskelkater im Rücken bescheren. Schööön :-)
    • Sirup, 5+/6-, Peter Zeidelhack, Vorstieg
      Da stand ich unter dem Überhang, wunderbar gespreizt und kam da nicht mehr raus. Mit Links konnte ich nicht weiter hoch steigen, weil ich auf dem rechten Bein keine Spannung hinbekam und mit Rechts konnte ich nicht weiter hoch, weil ich da so ungeschickt aus dem Gleichgewicht kam. Da waren mir die Griffe oben nicht gut genug. Dann halt heute nicht und demnächst wieder. War trotzdem eine schöne Route.
Von engel am 07.08.2019 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!