Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Unter Beobachtung

Mittwoch, Juli 10, 2019

Nach Aufstehen und Frühstück machte ich meine Übungen. Die neuen Übungen für den VMO (musculus vastus medialis obliquus) sind OK, aber ich brauche unbedingt wieder Therabänder. Der Plan ist, am Wochenende die vom besten Allgäuer von Allen zu ‘klauen’ :-)

Beim Radeln geht es dem Bein so gut, dass ich glatt zwischendurch vergesse, dass da was ist. Sobald ich absteige, ist das Bewusstsein dafür aber gleich wieder da :/ Ich kann auch rumsitzen, rumliegen, Beine hochlegen und fast stecken, ohne dass das Bein auffällt, aber sobald ich aufstehe, merke ich das Knie.

Laufen kann ich eigentlich schon, auch relativ ‘unhumpelig’, dazu ist allerdings noch orendtlich Konzentration erforderlich. Uneigentlich brauche ich immer Anlaufzeit. Morgens nach dem Aufstehen natürlich am allermeisten und je länger die Pause umso mehr. Und dann eiere ich gefühlt hin und her, weil ich den Belastungsübergang auf das operierte Bein nicht ansatzlos hinkriege.

Die Kollegen sind aber voll des Lobes, wie gut ich laufe. Deutlich weniger humplig als vor der OP, sagen alle. Das fühlt sich aber noch nicht so an! Vielleicht sieht es so aus, weil ich das Bein tatsächlich mehr strecken kann und auch versuche das zu tun. Aber es war schon auffällig, wie oft diese Bemerkung kam. Ich stand und stehe anscheinend unter Beobachtung ;-)

Am Nachmittag radelte ich gemütlich (ich radle gerade immer gemütlich) zu den Museum Lichtspielen und sah Men in Black International. Was ein Klamauk, was ein Spaß! Ich war allein im Kino (!) und habe mich den ganzen Film über prächtig amüsiert.

Auffallend und überaus großartig war übrigens ein Werbespot vorher. Da ging es um Sport und Frauen anhand eines Fussballkindes, ein Mädchen. Das in den 3 Sekunden, bevor sie mit ihrer Spielerin einlief, all das vor sich sah, das Frauen machen. In ausgesprochen großartigen Bildern. Nix ‘das machen Frauen auch’, sondern großartiger, intensiver, harter Sport, aber ausschließlich Frauen. So super! (Ich gestehe, dass ich ernsthaft gerührt war.)

Ja, wahrscheinlich springt Nike da auch nur auf einen Zug auf, sie machen das aber wirklich super. Und die Tatsache, dass es nun solche Bilder gibt, ist unbezahlbar. Ah, eben nachgelesen, Nike macht wohl oft großartige Spots, ist nur an mir vorbei gegangen.

Auf dem Heimweg machte ich einen Abstecher zu der Tankstelle mit den Waschboxen und gönnte dem Rocky eine gründliche Reinigung. Ich hatte auch das Reinigungsspray dabei, das war bei der Kette sehr nötig. Zum Ausgleich muss ich nun meine Schuhe waschen, auf denen sich jetzt laute kleine schwarze Kettendreckflecken befinden.

Gelesen:

Von engel am 10.07.2019 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!