Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Voll erfolgreich!

Mittwoch, April 03, 2019

Das vor-vor-letzte Kletterdate vor der langen Pause :-) Ich hoffte sehr auf Draußen-Klettern, jetzt wo es wieder länger hell ist. Ich bin ein großer Sommerzeit-Fan und habe ‘Bitte beibehalten!’ gestimmt. Hat zwar nichts genützt, aber den Versuch war’s wert ;-)

Mittags lernte ich dann, dass an diesem Tag ein Bayern-Spiel in der Arena sein würde. Wir müssen uns was überlegen, wie wir sowas vorher mitkriegen, das gibt immer Probleme. Und so war es auch. Alles zugeparkt, rot-weiß-beschalte Menschen bevölkerten das Bistro und marschierten aus dem nahen Wohngebiet (großes Mitleid für die Bewohner dort) zur Arena. Noch gab es aber ein paar Plätzchen an der Halle. Glück gehabt!
Echt, Fußball-Fans, wenn ihr mit dem Auto kommen wollt, dann gehört halt das teure Parken an der Arena auch dazu!

Wie gehofft, konnten wir draußen klettern und es lief unerwartet gut. Eigentlich hatte ich mich schon drauf eingestellt, nur Leichtes zu Klettern, weil ja beim letzten Mal die Unterarme direkt zu gemacht hatten und weil das Knie noch ein wenig Skitourenweh hatte. Aber dann kletterte ich versehentlich (falsche Farbe gemerkt) eine 6+/7- und auf Anraten vom R. dann sogar eine 7- und eine 7-/7! Natürlich waren diese Routen viel zu schwer bewertet, aber das ist trotzdem ein tolles Gefühl, weil die Zahlen die stehen da ja erst mal :-)

Kurz drauf scheiterte ich dann an zwei - nominell viel leichteren - Routen. War mir wurscht, das gute Gefühl blieb :-)

Nach dem Klettern waren erfreulichweise die ganzen Fußballfans schon zur Arena abmarschiert und es gab einen Burger mit Pommes (ich hatte ziemlich Hunger, das Dhal Bhat vom Mittagessen war nicht viel gewesen) in einem angenehm leeren Bistro. Wir bekamen sogar einen Platz am Fenster zur Halle, es hätten halt nur noch ein paar Leute auch da klettern sollen. Der R. meinte da seien gerade Routen für den DAV-Kader geschraubt, 9-11, kein Wunder dass da keiner war.

Problemloses Heimfahren, dann noch bisserl Lesen und Bett.

  • Sektor Westwand Outdoor
    • Verdrückt und zugenäht, 5+/6-, Julius Heer, Vorstieg
      Schöner Anfang, nett und fast schon gemütlich.
    • Die Kult’s, 6+/7-, Maximilian Kotheimer, Vorstieg
      In die stieg ich versehentlich ein, ich wollte eigentlich die leichtere Route an derselben Linie klettern. War stellenweise ein wenig tricky, aber sonst gut zu klettern.
    • Unbenannte Route, 7-, Irgendwer, Vorstieg
      Nachdem der R. die geklettert war, meinte er, die sei was für mich. Stimmt, die Route war fordernd, aber gut machbar (also nie und nimmer 7-). Yay!
    • Das Original, 7-/7, Philipp Kujawa, Vorstieg
      Und auch diese Route empfahl der R., also stieg ich direkt ein. Unten hängte ich erst mal die erste Expresse an falschen Griffen ein, denn die ersten 3 Tritte sind fuzziminiklein und Abspringen ist einfach nicht. War dann nicht viel schwerer als die vorige Route :-) Nochmal Yay!
    • 5 Punkte an KBF, 6, Philipp Kutschmann, Vorstieg
      Die Route fängt passend zur Schwierigkeit an, aber 3 Meter unter dem Umlenker kam eine Stelle, an der ich nicht weiter kam. Ich versuchte alles Mögliche in verschiedenen Variationen, aber ich kam da nicht hoch. Ich sah nicht mal wie das hätte gehen sollen. Ich wechselte in Kurze Mittagspause, 5-, Philipp Kutschmann. Keine Punkte für Andrea.
  • Sektor Westwand Freeform Outdoor
    • Island, 6+, Olena Zedler, Vorstieg
      Die Freeformwand ist ja mein Endgegner, ich glaube, da bin ich erst eine einzige Route hochgekommen. Die Route fing angemessen an und dann blieb ich am Überhang hängen. Hier sah ich schon, wie es weiter gegangen wäre, aber ich konnte mit dem rechten Bein einfach nicht so antreten wie es nötig gewesen wäre. Ich hätte das rechte Bein um etwa 15 Grad mehr abbiegen müssen, was momentan nicht geht (und vielleicht auch nie mehr gehen wird, das kommt dann auf). Na, dann halt nicht, manche Dinge gehen eben nicht.
  • Sektor Nordwand Wettkampfwand Outdoor
    • Der Winkel macht’s aus, 6, Peter Zeidelhack, Vorstieg
      Zum Abschluß noch eine schöne angenehm umständliche (von links nach rechts nach links, usw) Route zum Ausklettern. Dann waren meine Hände wieder mal fertig ;-)
Von engel am 03.04.2019 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!