Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Webmaster-Freuden

Mittwoch, Juli 22, 2020

Am Vormittag arbeitete ich ein wenig und erwartete einen gemütlichen Tag. Dann traf eine Mail von der SAN ein: ‘Das Forum geht nicht!’ und es war rum mit der Gemütlichkeit. Ja, geht nicht. Stattdessen spielt der Provider auf den Browsern wo es nicht verhindert wird, ein komisches Platzhalter-Script ein (was der totale Scheiß ist, das verschleiert komplett die Ursache, ich dachte erst, die Site sei gehackt worden, zumal die besseren Browser solches Cross-Site-Scripting mit schrecklich klingenden Meldungen verhindern).

Mein gemütlicher Vormittag war direkt hinüber. Immerhin konnte ich bei der Ursachen-Forschung gleich klären, dass die Site nicht gehackt worden war. Puh! Das Tourenbuch war auch kaputt. Ich bastelte ganz fix 2 Offline-Seiten (erst mal Design-frei, total hässlich, aber besser als nix) und verlinkte die und dann musste ich auch schon weg zu meinem Zahnarzt-Termin.

Da geht ja nichts mit Maske, zumindest bei den Patienten, und ich war gespannt wie das so ablaufen würde. Völlig unspektakulär. Maske und das Übliche bis zum Stuhl, dann soll man lang und gründlich mit einer vermutlich desinfizierenden Spülung (extremst minzig) spülen und gurgeln und dann wird halt gezahnarztet. Die Doc und die Helferin hatten beide eine Einmalmaske und eine Brille auf, aber das hatten sie ‘vorher’ auch schon. Sonst auch das Übliche: Alles gut, keine Löcher, der Milchzahn sitzt noch immer fest und ich hatte kaum Zahnstein. Und das Zahnstein-Entfernen und Polieren war wie immer rund um den toten Eckzahn sehr ungemütlich. Aber mei, kann man aushalten.

Zurück Zuhause rief ich beim Provider an. Da stellte sich raus, dass man bei uns mal fix das Betriebssystem ge-updatet hatte und in dem Zug halt auch gleich mal alle Libraries und Scriptsprachen auf den neuesten Stand gebracht hatte. ‘Da müssen Sie halt die Scripts anpassen.’. Hallo?!?!

Ist ja nett, dass da alles schön auf den neuesten Stand gebracht wird, aber Script-Sprachen erneuern ohne Mitteilung und Warnung vorher ist ja schon der Hammer (das OS erneuern ist OK und mir egal). Und dann mal so lapidar ‘müssen Sie halt ...’ als Antwort auf eine Anfrage bei einem Business-Account, find ich ja schon schofel. Weitere Analyse brachte immerhin zutage, dass Perl prinzipiell funktioniert und es nicht an irgendwelchen Pfaden liegt (war ja klar, dass die Lösung sooo einfach nicht sein würde). Dann musste ich weg.

Im Büro (der Weg dahin war verkehrstechnisch ‘normal’, Tower und Tiefgarage sind aber noch immer gespenstisch leer) baute ich dem kaputten Notebook die Festplatte wieder ein, erledigte noch ein paar Orga-Dinge und nahm dann alle Ersatzklamotten aus meinem Schrank mit. Brauche ich jetzt sicherlich nicht mehr und schon mal Ausräumen macht den Abschied im September einfacher. Nach einer Stunde war ich fertig.

Ereignisloser Heimweg (aber der Ausbau der A96 geht voran, mit mehr Abstand sieht man das besser). Daheim legte ich mich erst mal selber rein, weil ich 2 meiner vielen Netzteile verwechselte und dachte, dass ich das vom neuen Notebook in München vergessen hätte (da ist der Anschluß codiert, deswegen passt das andere große Netzteil trotz identischer technischer Daten nicht). Ich war schon am Überlegen, ob ich nun nochmal nach München soll oder ein neues Netzteil kaufen soll, da fiel mir das dann doch noch auf. Puh!

Hinsichtlich SAN-Site telefonierte ich nochmal mit dem Support und machte da ein wenig Rabatz, denn die Aussage ‘das geht nicht, da müssen Sie schon selber schauen’ kann ja wohl nicht wahr sein. Schlimmstenfalls will ich die alten Versionen von Allem und wenn wir uns dann deswegen einen Angriff einfangen, dann wird beim Provider ja wohl nur unser Container / unsere VM /was weiß ich wie die die saubere Trennung der Präsenzen handhaben, betroffen sein. Man wolle sich melden.

Die Meldung kam dann tatsächlich in Form einer Mail am späten Abend, in der man uns mitteilte, dass der Update durchgeführt worden sei und dass wir unsere Scripte auf Funktion überprüfen sollten. Ja, Danke, hätten wir gar nicht gemerkt! Ich antwortete so mittelfreundlich, dass uns das auch schon aufgefallen sei, dass wir uns Information vorab gewünscht hätten und dass wir um Rückkehr zu den alten Versionen der Scriptsprachen bitten. Schaumermal.

Von engel am 22.07.2020 22:59 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!