Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Wusch und durch

Donnerstag, Mai 28, 2020

Der Tag sauste irgendwie unter mir durch ohne dass ich wirklich wusste wie. Ich frühstückte am späten Vormittag die Reste des ‘knusprigen’ Schoko-MyMuesli (das mit den harten Dinkel- oder sowas Körnern, immer noch eher solala) und wunderte mich da schon, wie es so schnell so spät werden konnte. Dann zog ich Sport-Klamotten an und suchte raus, welches Workout ich machen würde ... und dann war schon Nachmittag und ich hatte Hunger und dann kam schon der beste Allgäuer von Allen. So schnell verfliegt die Zeit selten.

Neben Lernen organisierte ich meine Daten-Ablage um und machte mir Notizen zum Videogespräch am Dienstag. Da ist eine Dame von HR und der Leiter der Entwicklung dabei und da will ich detailliertere Fragen stellen zu dem was die machen und was mein Job wäre und wenn ich mir das nicht vorher aufschreibe, vergesse ich dann garantiert die Hälfte.

Am Abend installierte ich mir Jenkins. Das wollen die verwenden oder verwenden es schon und auch wenn es bei uns ‘nebenan’ verwendet wurde/wird, habe ich selbst noch nichts damit gemacht. Wird Zeit, da zumindest einen Überblick zu bekommen. Ich bin froh, dass ich beim Notebookkauf den Maximal-Ausbau genommen habe. Bislang stemmt es erstaunlich viele intensive Anwendungen gleichzeitig ohne Probleme, auch wenn CPU und Memory manchmal ganz schön ausgelastet sind :-)

Den Abend versenkte ich in ein Puzzle mit doppelt ausgefransten Ecken (finde ich eigentlich doof, aber wenn ich ein Puzzle anfange, mache ich es auch fertig) während der beste Allgäuer neue Kopfhörer recherchierte und seine Musiksammlung aufpolierte. Weia, ein ganzer Tag ohne Bewegung am Rechner!

Von engel am 28.05.2020 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!