Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nochmal Soldaten

Dienstag, April 20, 2021

In der Früh las ich nochmal den Entwurf durch und schickte dann die Bewerbung los. Damit sind jetzt immerhin 3 Bewerbungen parallel im Rennen, das hatte ich bisher noch nicht. Das Wetter waberte etwas unentschlossen herum und ich hoffte, dass es der Vorhersage folgen und besser werden würde. Ich hatte nochmal eine Trainingstour geplant. Als es tatsächlich heller zu werden schien fuhr ich ans Oberjoch, aber da war von Aufhellung nichts zu sehen. Es war ziemlich warm.

Aber der Schnee wird noch eine Weile reichen. Ich ging diesmal links des Baches zur Gipfelstation hoch. Das war immerhin mal was anderes. So richtig Lust drauf hatte ich dann nicht, aber ich ging trotzdem zum Iseler hoch. Und Hui, ist der Hang da oben steil! So manche Spitzkehre auf dem festen (netterweise nicht harten) Altschnee war ganz schön anspruchsvoll.

Beim Hochschauen war mir dann, als bewegten sich die Latschen oben seltsam. Das waren aber nicht die Latschen, sondern ein kleiner Trupp Soldaten, die in weisser Tarnkleidung mit Skiern am Rucksack und Steigeisen an den Stiefeln abstiegen. Diese Truppe hatten allesamt weiße Uraltski (immerhin mit Blockbindung und Skibremse), mit denen ich den steilen Hang vielleicht auch nicht hätte abfahren wollen.

Außer mir waren nicht viele Leute unterwegs und die wenigen, die da rumstiefelten, kapitulierten alle vor der obersten Steilstelle, deswegen war ich am Ende ganz allein am Iseler. Ist auch schön :-)

Die Abfahrt war trotz der Steilheit recht einfach, weil der Altschnee unter der weggefahrenen dünnen Nassschnee-Auflage angenehm griffig war. Unten war der Schnee dann so nass, dass er klebte. War trotzdem eine nette Sporteinheit ;-)

Den ganzen Tag über hatte ich kaum Sonne gesehen, kaum war ich ein Stück aus den Bergen raus, schien sie, die Sonne. Daheim gab es Nudeln mit dem Bärlauchpesto der besten Mama und dann legte ich mich auf der Terrasse in die Sonne. Es hatte T-Shirt-Temperaturen und netterweise auch dann noch eine Weile, als der beste Allgäuer heim kam.


Blick zum Gipfel


Soldaten


Allein am Iseler


Tiefblick

Von engel am 20.04.2021 23:00 • outdoorski

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!