Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Samstag, 24.08.2019: Bikerunde mit Gewitter

Mittwoch, September 04, 2019

Ich wollte nochmal ‘richtig’ mountainbiken und hatte uns eine schöne Runde im Gunzesrieder Tal rausgesucht. Dem Knie war noch immer nicht wohl, aber radeln geht immer. Vor allem wenn das Wetter endlich mal wieder schön ist!

Wir parkten an der Säge und radelten dann erst mal auf dem Nebenweg zurück Richtung Gunzesried. Der Weg ist für Biker ausgelegt, deswegen hat es neben jedem Gatter - und es hat viele Gatter - einen Bike-Durchgang, wo man auf einem stabilen Eisengestell kurz rauf und dann wieder runter muss. Die Dinger waren mir vorher schon nicht geheuer, jetzt mit dem Knie und noch dazu bergauf ... ich stieg ab und schob ;-)

Bald trafen wir auf die Straße zum Wiesach und radelten dorthin und dran vorbei bis zur Alpe Ornach. Dort sieht es so aus, als sei Schluss mit Weg, aber man muss nur der Wanderschildern folgen und mitten durch den Hof durchfahren. Naja, schieben, bei den vielen Gattern lohnt das Aufsteigen zwischendurch nicht.

Danach kommt man dann auf eine der schönsten Bikeabfahrten, die ich kenne. Ich muss allerdings zugeben, die ist steiler als ich in Erinnerung hatte und ich schob tatsächlich an einer Stelle lieber. Ich habe noch immer einen irren Bammel davor, unvermutet absteigen zu müssen. Trotzdem war die Abfahrt wunderbar. Wir legten uns in der Mitte der Abfahrt ein Weilchen ins Gras, denn es war absehbar, dass die Sonne bald verschwinden würde.

Wir radelten zurück zu Säge und bogen kurz vorher auf die Teerstraße zu den Alpen ab. Die hatte ich als sehr lang und recht steil in Erinnerung, aber so arg lang ist sie gar nicht und so besonders steil eigentlich auch nicht. Das Wetter zog weiter zu und gerade als wir auf dem ersten Rücken waren, fing es an zu tröpfeln.

Wir schauten uns die Wolken an und fuhren zur Alpe Gerstenbrändle ab. Mit etwas Glück würde das Wetter fürs Einkehren noch halten und die Gerstenbrändle ist immer eine Einkehr wert. Nette Leute und ausgezeichneten K&K. Das Wetter hielt auch genau bis wir zahlten und gingen, dann legte ein Gewitter ordentlich los.

Wir kamen trotz der Regenklamotten gut durchfeuchtet beim Auto an.
Daheim war das Wetter noch schön und blieb auch so. Wir verbrachten den Nachmittag auf der Terrasse :-)

Zum Abendessen gab es Steinpilzomelette aus den ‘Resten’ der panierten Steinpilzschnitzel. Auch ausgezeichnet!


Forstweg Richtung Gunzesried


Hinterm Wiesach


Im Steilstück schob ich


Wunderbarstes Mountainbiken


Kurz vorm Abbruch, hinten schönstes Wetter, vor uns Gewitter


Steinpilzomelett

Von engel am 04.09.2019 18:24 • outdoormtb

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!