Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Sonntag, 24.10.2021: Steil!

Samstag, November 13, 2021

Allein wollten wir sein und Sonne wollten wir haben. Wir diskutierten eine ganze Weile hin und her, bis mir dann der Buckel hinter Namlos einfiel. Mir fiel auch ein, dass der ganz schön steil ist, der Buckel (was dann der Lechtalführer auch bestätigte), aber der beste Allgäuer winkte ab: Die frischen Blasen an seinen Fersen würden das schon aushalten.

Als wir den Kangoo in Namlos abstellten, hatte es Frost auf den Wiesen und wir stapften mit den Händen tief in den Taschen vergraben los. Wenn man durchs Dorf ist, dann wird es wie erwartet recht schnell recht steil. Der Pfad ist sehr schmal, aber gezeichnet, sodass man im Zweifelsfall immer weiß, wo es weiter geht.

Nach steil wurde es bald sehr steil. Als wir in die Sonne kamen (Südseite :-)) war es dann auch gleich warm genug, um auf T-Shirt und kurze Hosen zu wechseln :-) Der beste Allgäuer nahm bald Stöcke, um seine Fersen besser entlasten zu können, ich stieg erst mal weiter ohne auf, aber das war schon ganz schön anstrengend.

Der Pfad führt erst steil in Serpentinen eine Wiese hinauf, dann mit deutlich weniger Serpentinen und noch steiler im Wald hinauf. Wenn man den Latschengürtel erreicht hat, schlängelt sich der Pfad durch verschiedene Latschengassen und Felsen weiter steil hinauf, bis man den langen Rücken zum Gipfel erreicht. Der ist total trügerisch, denn der Rücken sieht viel flacher aus als er ist und das Gipfelkreuz ist viel weiter weg, als man meint. Voll anstrengend, das!

Nicht unerwartet schafften wir es aber zum Gipfel (4 Leute) und machten es uns da oben in einer grasigen Mulde in der Sonne gemütlich. Immer noch in T-Shirt und kurzen Hosen :-) Yay!

Der Abstieg ging schnell (kein Wunder) und war am Ende anstrengend (auch kein Wunder). Das Knie machte aber alles wunderbar mit und zwickte kein einziges Mal :-)

Im Dorf nahmen wir dann noch lokale Bio-Eier aus einem Automaten mit. Das passte gerade.


Kühler Start in Namlos


Im Anstieg wird es bald warm


Steil geht es durch Latschengassen


Querung


Der Gipfel ist weit, weit weg!


Harter Anstieg


Die letzten Meter


Oben!


Abstieg


Latschen-‘Gasse’


Steiler Abstieg


Die letzten Meter

Von engel am 13.11.2021 13:49 • outdoorberg

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!