Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Still here

Donnerstag, Dezember 05, 2002


im Büro meine ich. Das dürfte der Rekord sein, so lang war ich noch nie da, glaube ich. Zieht man in Betracht, dass ich meistens (so auch heute) sehr früh da bin, ist das eine beachtliche Leistung. Und es wirkt: ich bin absolut platt ;-)

Es hat sich aber gelohnt, so lange da zu bleiben. Ich bin ein gutes Stück voran gekommen. Da morgen eine Telco mit den Taiwanesen ansteht (was vor allem bedeutet, dass viiiiiel Zeit für sprachliche Schwierigkeiten drauf geht), ist das sogar besonders gut.

Und dass ich die gewerkschaftlich erlaubten 10 Stunden deutlich überschritten habe, kann ich morgen leicht ausgleichen ... ich geh einfach mittags heim. Gut, das ist nix Neues, aber grad so im Moment ist ein Arbeitstag mit 6 Stunden ein schöne Vorstellung ;-)))

Und jetzt geh ich. Heim. Was essen. Was lesen. Abhängen. Ich bin im Moment sogar für Sport zu kaputt ...

Von engel am 05.12.2002 18:26 • diary

Männer und Technik

Dienstag, Dezember 03, 2002


Mein derzeitiges Projekt ist lustig. Ich brauch mal wieder Mathematik (hab grad drei-vier nette Tage damit verbracht, Zeugs auszurechnen und das dann in ein Excel-Sheet zu giessen zur weiteren Verwendung), darf (hier bitte den ironischen Unterton zur Kenntnis nehmen) mich mal wieder Schaltplänen und Blockschaltbildern befassen, beschäftige mich mal wieder mit was gänzlich Neuem (seitdem hab ich wieder Papier auf dem Schreibtisch - Specs über Specs) und so langsam läuft auch die Hardware.

Was ich derzeit mache, ist Teil einer Server-Überwachung. Dazu muss ich natürlich mit den zu überwachenden Komponenten rumspielen. Also Temperatur-Sensoren fönen und so. Und Lüfter testen.

Seit grad eben kann ich 3 der 10 Lüfter ansprechen und so hab ich mich gleich mal dran gemacht, zu gucken, ob die auch überwacht werden - ich hab sie verlangsamt. Nach dem Prinzip Spielkarte an Fahrrad-Speichen. Bei knapp 9000 Umdrehungen gibt das einen unüberhörbaren hellen Ton, wenn die Papierbremse auf den Lüfter trifft.

Sofort stehen die Kollegen um mich herum: 'Was machst du da?' - 'Lüfter bremsen.' - 'Ui!' Und der Kollege will mitspielen. Einen Lüfter auch mal ganz rausnehmen - so als wär er kaputt. Ich suche noch nach einem geeigneten Gegenstand, um ihn als Hebel zu verwenden (ich mach mir doch nicht Finger an der scharfkantigen Hardware kaputt), da flucht es neben mir. 'Autsch!'

Jaja, Männer und Technik! Langt der Kerl doch glatt mit den Fingern in einen mit Höchstdrehzahl drehenden Lüfter rein. *kopfschüttel*

Von engel am 03.12.2002 13:16 • büro

Hui Hui

Dienstag, Dezember 03, 2002

Um es mal mit Melodys Worten auszudrücken.

Der Spiegel referiert über Adventskalender im Internet und der Wellenbrecher-Adventskalender kommt auch drin vor. *ist.sprachlos*

Von engel am 03.12.2002 07:01 • diary

So :-)

Montag, Dezember 02, 2002


Da ich ja jetzt Abends wieder frei habe (mehr oder weniger, so ein bisserl was muss ich doch noch drehen und anpassen, am Wellenbrecher-Adventskalender) gönne ich mir jetzt, ja, genau jetzt, mal wieder eine richtige Fitness-Session.

1 Stunde auf'm Radl mit Marion Zimmer Bradley und dem Darkover-Zyklus, 1 Stunde auf dem Crosstrainer mit Thomas Harris und Hannibal (die CDs, nicht die Cassetten, gelesen vom Autor höchstselbst - Mann, redet der schnell im Vergleich zu Frank McCourt [Angela's Ashes]) und danach noch ein bisserl Mucki-Training in der Folterkammer. Vorher ein wenig Sonne und hinterher ein wenig Sauna und zwischendrin recht viel zum Trinken.

Wenn ich danach dann heim komme, fläze ich mich mit Oscar Wilde und The Picture of Dorian Gray auf's Sofa und esse irgendwas Feines. Jaja, die Dreckbollen vom Freitag, die saug ich schnell noch weg, bevor ich auf dem Sofa versacke. Hach, das wird gemütlich :-))

Und wenn sich jemand über die vielen verschiedenen Stories und Medien wundert: Im Auto hab ich grad Tom Clancy mit The Cardinal of the Kremlin laufen und daheim im Allgäu liegen 2 Bildbände und 3 Reiseführer herum, die ich auch grad lese, bzw durcharbeite. Nö, ich komm da nicht durcheinander ;-)

*lässt.alles.fallen.und.saust.los*

Von engel am 02.12.2002 16:08 • diary

Ich auch

Montag, Dezember 02, 2002

weihnachtsbaum
Mach den Weihnachtstest unter
www.weihnachtswelle.de

Und man sollte es nicht glauben, ich habe grad eben noch einen Fehler in diesem Script gefunden. *seufz* Sollte sich jemand wundern, warum der Link unter dem Bildchen bei ihm nicht funktioniert ... der ist falsch. Kann man leicht korrigieren und wer's nicht hinkriegt darf mich gerne fragen :-)

Von engel am 02.12.2002 07:37 • diary

Eigentor

Freitag, November 29, 2002

Heute morgen:
Alles fürs Wochenende gepackt, im Bad fertig, Blumen gegossen, Schuhe angezogen, Taschen gekrallt und zur Tür raus. Halt! Das Radio läuft noch!

Alles abgestellt, zum Radio gesaust und auf dem Rückweg festgestellt, dass das Profil meiner Schuhe voller Dreck gewesen sein muss. Jeder Schritt quer durch's Wohnzimmer ist von kleinen getrockneten Dreckstückchen verziert. Aaargh!

Ich hab Parkett, da ist das nicht so tragisch und sauber machen wär eh mal wieder angebracht. Trotzdem, das nervt! Momentan liegen die hübschen kleinen braun-grauen Stückchen da noch rum. Montag ist auch noch ein Tag und vorher werd ich das schmückende Beiwerk eh nimmer sehen :-)

Schönes Wochenende allerseits :-)

Und nicht vergessen:
Am Sonntag ist der 1. Dezember :-)

Von engel am 29.11.2002 08:34 • diary

Was fürn Tag

Mittwoch, November 27, 2002

18:30h und ich bin immer noch im Büro. Das wäre nix Besonderes, wenn ich nicht schon um 6:45h heute morgen auch schon hier gewesen wäre. So langsam bin ich platt. Kein Wunder. Ich merk das daran, dass sich meine Gedanken immer öfter im Kreis drehen. Es hat schon einen Grund, warum ich eigentlich nur 10 Stunden arbeiten dürfte ;-)

Aber wenn man endlich mal jemanden am Telefon hat, der sich 'mit sowas auskennt', dann muss die Gelegenheit genützt werden - auch wenn deswegen die Fitness-Center-Session für heute ausfallen muss. Nachher steht noch ein Kino-Termin an, so dass es sich nicht lohnt, wegen einer Stunde da rüber zu gehen und sich umzuziehen. Eigentlich lohnt es sich nicht mal, zwischendrin heim zu gehen.

Genau, deswegen bin ich noch hier, schreibe einen Chronik-Eintrag und bastel weiter am Wellenbrecher-Adventskalender. So langsam nimmt er Gestalt an. Es war eine schwere Geburt, aber er wird alle Mühen lohnen :-)

Sonst hab ich nicht viel zu erzählen - ausser dass ich viel zu tun habe. Was genau genommen nicht besonders neu ist ;-)

Von engel am 27.11.2002 18:14 • diary(1) Kommentare

Berge

Montag, November 25, 2002

Hach, das ist Balsam für meine Seele. Da fordert doch tatsächlich jemand in den Kommentaren Berge! Geht runter wie Öl, das :-)

Aber logisch waren wir am Wochenende draussen! Auf 2 zwei kleinen Berglein. Die grösseren sind schon ziemlich voll Schnee. Für Skier reicht's noch nicht und ohne ist es zu anstrengend.

Für den Samstag - an dem im Allgäu wirklich super-schönes Strahle-Wetter war - hatten wir uns einen unserer liebsten Skitourenberge vorgenommen. Den Sonnenkopf. Liegt schön, man hat einen tollen Blick und er hat das schönste Gipfelkreuz im Allgäu. Ich gebe zu, ich war hinsichtlich des Schnees ein wenig zu optimistisch - ich hab einfach mehr davon erwartet. Deswegen hatte ich vorgeschlagen, die Minis mitzunehmen, um im oberen Bereich abfahren zu können.

*räusper* Gut, dass mich der beste Allgäuer von allen schon im Vorfeld auf den Boden der Tatsachen zurückholte. 'So ein Schmarrn, der Schnee reicht doch höchstens ein paar Meter weit.', meinte er diplomatisch, 'Die Minis sind völliger Quatsch!' Ich wollte es zwar nicht glauben (schneekrank, remember?), aber er hatte recht. Die oberen 50m hätte man fahren können, dann nimmer.

Immerhin: es gab Schnee :-) Schönen weissen kalten Pulverschnee. Hach! *glücklichseufz*

Der für den Sonntag angekündigte Fön liess uns schmählich im Stich. Es regnete zwar nicht, aber die Sonne schien wirklich nur strichweise durch die Wolken. Unser Mini-Bergle bei Jungholz (Pfeifferberg) war trotzdem ganz nett. Es war mehr ein langer Spaziergang.

So richtig Klasse war dafür der Schnitzerweg in Jungholz. Der Weg am Bach entlang durch's Dorf war alle paar Meter mit geschnitzten Figuren verziert. WIr haben eine Extra-Runde durch's Dorf gedreht, um alles zu begucken. Sah echt super aus:

      

Von engel am 25.11.2002 10:44 • outdoor(6) Kommentare

Mailbox-Fundstück

Freitag, November 22, 2002

(auszugsweise - und auch die Kommentare in Klammern sind nicht von mir)

Wusstest Du:

  • dass es unmöglich ist deinen eigenen Ellbogen zu lecken
  • dass wenn du zu fest niest, du dir eine Rippe brechen kannst?
  • Und wenn du versuchst das Niesen zu unterdrücken, dass ein Blutgefäss im Kopf oder Hals reißen könnte und du sterben würdest?
  • Und wenn du versuchst, während des Niesens die Augen offen zu halten, dass sie heraus gedrückt werden können
  • dass es für Schweine körperlich unmöglich ist in den Himmel hinauf zu sehen?
  • dass 50 % der Weltbevölkerung nie ein Telefonanruf gemacht oder erhalten haben?
  • dass Ratten und Pferde sich nicht übergeben können?
  • dass das Tragen eines Kopfhörers von nur einer Stunde die Anzahl Bakterien in deinem Ohr um 700 % erhöhen?
  • dass das Feuerzeug vor dem Streichholz erfunden wurde?
  • dass das Quaken der Ente kein Echo erzeugt und niemand weiß warum?
  • dass weltweit 23 % aller Photokopiererschäden von Leuten erzeugt werden, die darauf sitzen um ihren Hintern zu kopieren?
  • dass du in deinem ganzen Leben, während dem Schlafen ungefähr 70 Insekten und 10 Spinnen essen wirst? (Mmmmh!)
  • dass Urin unter dem Blacklight leuchtet?
  • dass genau wie Fingerabdrücke, Zungenabdrücke einmalig sind?
  • dass über 75 % aller Menschen, die dies hier lesen, versuchen werden, ihren Ellbogen zu lecken?
    Es geht wirklich nicht.
  • Wenn Du 8 Jahre, 7 Monate und 6 Tage schreien würdest, hättest du genug Energie produziert um eine Tasse Kaffee zu erwärmen. Ob sich das lohnt?
  • Der Orgasmus eines Schweines dauert 30 Minuten.
    (In meinen nächsten Leben wäre ich gerne ein Schwein)
  • Wenn du deinen Kopf gegen die Wand schlägst, verbrauchst du 150 Kalorien.
    (Ich muß immer noch an das Schwein denken)
  • Eine Kakerlake kann 9 Tage ohne Kopf überleben bevor sie verhungert.
    (Entsetzlich, grausam, pfui)
  • Einige Löwen paaren sich bis zu 50 mal am Tag.
    (Ich wäre trotzdem lieber ein Schwein. Qualität geht über Quantität)
  • Schmetterlinge lecken an ihren Füßen.
    (Das mußte mal gesagt werden, interessant)
  • Elefanten sind die einzigen Tiere, die nicht springen können ...
    (Ist wohl auch besser so)
  • Der Urin einer Katze phosphoresziert im Dunkeln.
    (Wen bezahlt man eigentlich, um so etwas zu erforschen)
  • Das Auge eines Straußes ist größer als sein Gehirn.
    (Ich kenn Männer, bei denen ist das nicht anders)
  • Seesterne haben kein Gehirn.
    (Solche kenn ich auch)
  • Polarbären sind Linkshänder.
    (Na und??)
  • Menschen und Delphine sind die einzigen Lebewesen, die wegen der Freude Sex haben.
    (Hey! Was ist mit dem Schwein???)

Von engel am 22.11.2002 07:57 • diary(6) Kommentare

Zur Zeit

Donnerstag, November 21, 2002

geht es hier derart rund, dass ich das Gefühl habe, seit Montag seien schon mindestens 2 Wochen vergangen. Ich befinde mich gefühlsmässig schon in KW48 - von mir aus auch KW47A, um die Zeitrechnung bis Jahresende nicht ganz durcheinander zu bringen. Nur das Wochenende zwischen den beiden Wochen, das scheint jemand geschluckt zu haben.

Könnte mal bitte jemand die Zeit anhalten? Mir wird sonst noch schwindlig.

*sprachs und stürzte sich zurück in den Tumult*

Von engel am 21.11.2002 16:03 • diary(0) Kommentare
Page 381 of 413 pages
« Erste  <  379 380 381 382 383 >  Letzte »

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!